32. Jahrestagung der Deutschsprachigen medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie e. V.

Querschnittlähmung im Alter
Abschieben oder Rehabilitieren
22. - 25. Mai 2019 • Koblenz

32. Jahrestagung der Deutschsprachigen medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie e. V.

Querschnittlähmung im Alter
Abschieben oder Rehabilitieren
22. - 25. Mai 2019 • Koblenz

Kongressdetails

Downloads

Print-File

Hinweise zur Einreichung

Anmeldung im System
1.) Erstellen Sie bitte bei der Autorenanmeldung Ihren privaten Account. Daraufhin erhalten Sie per E-Mail Ihr Passwort zugesendet. Bitte beachten Sie, dass es auch vorkommen kann, dass die Mailantwort mit Ihrem privaten Passwort in Ihrem Spam-Ordner eingeht. Sollten Sie das Passwort nach 60 Minuten noch nicht per Mail erhalten haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an dmgp@conventus.de.
2.) Nach Erhalt Ihres Passwortes melden Sie sich bitte mit Ihrer E-Mail und Ihrem Passwort an. Sie können nun unter Abstracteinreichung Ihren Abstract eintragen. Bitte folgen Sie dafür den angegebenen Schritten.
3.) Nach erfolgreicher Übermittlung Ihres Abstracts erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Bitte beachten Sie auch hier Ihren Spam-Ordner.
4.) Sie können sich nun jederzeit anmelden und bis zur Deadline am 31. Januar 2019 weitere Abstracts einreichen oder bereits bestehende Abstracts modifizieren.
5.) Bitte beachten Sie, dass das wissenschaftliche Komitee die Abstracts bewertet und somit die bei der Einreichung gewählte Präferenz zwischen Vortrag und Poster keine Garantie darstellt.

Details zu Ihrem Abstract
1.) Zugelassen sind 2.500 Zeichen für den Abstracttext inkl. Literaturangaben (exklusive Leerzeichen, Autorennamen und Titel). Es besteht kein zusätzlicher Zeichenpuffer und eine Annahme ist nur bis zur Zeichenanzahl von 2.500 möglich.
2.) Falls Ihr Abstract Tabellen oder Grafiken beinhaltet, können Sie diese im Format .gif oder .jpg einreichen. Sie können zu einem Beitrag nicht mehr als 2 Grafiken einreichen, die eine Speicherkapazität von je 500KB nicht überschreiten dürfen.
3.) Die präsentierenden Autoren werden via E-Mail benachrichtigt, ob ihr Abstract angenommen worden ist. Bei Annahme wird zusätzlich mitgeteilt, welche Präsentationsform festgelegt wurde (Vortrag oder Poster) und wann die Präsentation stattfindet. Die präsentierenden Autoren werden gebeten, sich für den Kongress zu registrieren.

Beschreibung der einzelnen Beitragsformen

Vortrag - Wissenschaftliche Studie
Präsentation von Forschungsergebnissen einer Einzelperson oder Gruppe

  • Literaturreview
  • Forschungsarbeiten 
  • Erkenntnisse aus der Praxis wissenschaftlich ausgewertet 

Wissenschaftliche Studie - Strukturvorgabe

  • Titel 
  • Autoren (Benennung Vortragender Autor)
  • Fragestellung
  • Methoden
  • Ergebnisse 
  • Schlussfolgerungen
  • Anzahl Zeichen: Max. 2.500 inkl. Leerzeichen

Zeitbedarf 15 Min. inkl. Diskussion

Vortrag - Erfahrungsbericht
Präsentation von Erfahrungsberichten / Projekten

Erfahrungsbericht  - Strukturvorgabe

  • Titel 
  • Autoren (Benennung Vortragender Autor)
  • Fragestellung
  • Gliederung und Details zum Inhalt
  • Schlussfolgerungen
  • Anzahl Zeichen: Max. 2.000 Zeichen inkl. Leerzeichen

Zeitbedarf 10 Min. inkl. Diskussion

Vortrag - Fallvorstellung
Präsentation von einem besonderen Kasus

  • mit edukativem Charakter
  • zur Einholung von Expertenmeinungen
  • zur Anregung von interdisziplinären Diskussionen

Fallvorstellung - Strukturvorgabe

  • Titel 
  • Autoren (Benennung Vortragender Autor)
  • Begründung der Fallvorstellung
  • Aktueller Kenntnisstand
  • Fallbeschreibung
  • Schlussfolgerungen
  • Anzahl Zeichen: Max. 2.000 Zeichen inkl. Leerzeichen

Zeitbedarf 10 Min. inkl. Diskussion

Fokussessions
Eine Veranstaltung, in der in kleinerer bzw. mittelgroßer Gruppen eine Fragestellung, ein Problem oder Thema bevorzugt inter- und multiprofessionell vorgestellt und diskutiert wird. Der Workshop lebt von der Interaktion und dem Wissen der Teilnehmer und es sollen neben theoretischen Impulsvorträgen besonders Diskussionen z.B. durch Round-Table-Diskussionen etc., gefördert werden.

Wer kann anmelden

  • bevorzugt DMGP-Arbeitskreise, aber auch (DMGP- und nicht DMGP assoziierte) Arbeitsgruppen (keine Einzelperson)
  • ggfs. Industrie 

Anmerkung: Von der Industrie gesponserte Fokussessions müssen auch nach untenstehendem Muster angemeldet werden, werden dann aber über vom Kongressbüro / Kongresspräsident geprüft, ob diese zum Kongressschwerpunkt passen.

Foskussession Strukturvorgabe

  • Titel
  • Referenten
  • Zielberufsgruppe(n)
  • Lernziele 
  • Inhalte und zeitlicher Ablauf
  • Material-/Raumbedarf

Praktische Workshops
Beschreibung
Eine Veranstaltung, bei der in kleineren Gruppen an einer Fragestellung, einem Problem oder Thema gearbeitet wird. Der Workshop lebt von der Interaktion und dem Wissen der Teilnehmer und es können neben theoretischen Impulsen auch praktische Teile eingebunden werden. 

Wer kann anmelden

  • bevorzugt DMGP-Arbeitskreise, aber auch (DMGP und nicht DMGP assoziierte) Arbeitsgruppen (keine Einzelperson)
  • ggfs. Industrie

Anmerkung: Von der Industrie gesponserte Workshops müssen auch nach untenstehendem Muster angemeldet werden, werden dann aber über vom Kongressbüro / Kongresspräsident geprüft, ob diese zum Kongressschwerpunkt passen.

Workshop Strukturvorgabe

  • Titel
  • Referenten
  • Zielberufsgruppe(n)
  • Lernziele 
  • Inhalte und zeitlicher Ablauf
  • Material-/Raumbedarf
  • Max. Teilnehmerzahl und Art der Teilnehmer (keine Einschränkungen oder nur DMGP-Mitglieder)
  • Ggfs. Häufigkeit der Durchführung

IHR ANSPRECHPARTNER
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Stefan Regge
Carl-Pulfrich-Straße 1 • 07745 Jena
Telefon +49 3641 3116-161
Telefax +49 3641 3116-243
abstract@conventus.de
www.conventus.de