32. Jahrestagung der Deutschsprachigen medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie e. V.

Querschnittlähmung im Alter
Abschieben oder Rehabilitieren
22. - 25. Mai 2019 • Koblenz

32. Jahrestagung der Deutschsprachigen medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie e. V.

Querschnittlähmung im Alter
Abschieben oder Rehabilitieren
22. - 25. Mai 2019 • Koblenz

Kongressdetails

Downloads

Online Programm

Print-File

Grußwort des Präsidenten der DGU 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

wenngleich die Querschnittlähmung heute nicht heilbar ist, so konnte mit modernsten Versorgungsstrukturen, eine erhebliche Steigerung der Lebensqualität und Lebenserwartung unserer betroffenen Mitmenschen erreicht werden.

Die Ergebnisse einer 2018 veröffentlichten Studie weisen jedoch darauf hin, dass in besonders schweren Fällen der Versicherungsstatus die Güte der Teilhabemöglichkeiten und die Lebenserwartung ganz wesentlich beeinflussen kann. Während Sir Ludwig Guttmann in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts bedeutende gesellschaftliche Hürden überwinden konnte, sehen wir uns heute besonders mit politischen Herausforderungen konfrontiert. 

Vor allem die unterschiedlichen gesetzlichen Grundlagen in der Patientenversorgung werfen unbequeme jedoch bedeutsame Fragen auf, die nur gesellschaftspolitisch gelöst werden können. Das erklärte Ziel muss der nachhaltige Abbau von Sektorengrenzen und die Sicherung der lebenslangen Nachsorge sein.

Prof. Dr. Paul A. Grützner